Inhalt anspringen

Volkshochschultag

20.06.2022

Erwachsenenbildung in Krisenregionen

Podiumsgespräch

Datum & Uhrzeit

Montag, 20. Juni 202216:30 Uhr17:30 Uhr

Links

Weltweit ist eine Zunahme von Krisen und gewaltsamen Konflikten zu beobachten. Dies betrifft Länder des Nahen Ostens, Asiens und des afrikanischen Kontinents, in jüngster Zeit aber auch europäische (Nachbar-)Länder wie Belarus und mit dem Kriegsausbruch im Februar 2022 natürlich auch die Ukraine. In seiner weltweiten Arbeit wurde DVV International, das internationale Institut des Deutschen Volkshochschul-Verbandes, in den letzten Jahren immer wieder direkt mit teilweise dramatischen Krisensituationen konfrontiert, die erhebliche Auswirkungen auf die Arbeit vor Ort hatten und haben. Repräsentanten aus betroffenen Partnerländern von DVV International berichten über Erfahrungen, Herausforderungen und Konsequenzen und diskutieren, welche Möglichkeiten die nationale und internationale Erwachsenenbildung hat, im Kontext akuter Konflikte zu arbeiten, welche Beschränkungen es gibt – und welche Rahmenbedingungen (etwa der Förderung) es braucht.

Aufzeichnung der Veranstaltung auf YouTube

Um das YouTube-Video sehen zu können, müssen Sie den externen Inhalt freigeben. Sie können Ihre Freigabe jederzeit in den Datenschutz-Einstellungen widerrufen.

Externe Inhalte freigeben

Videogrußbotschaft

Staatssekretär Niels Annen

Niels Annen ist Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit. Von 2014-2018 war er Außenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion. Von 2018 bis zu seiner Ernennung zum Parlamentarischen Staatssekretär bei der Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung war er Staatsminister im Auswärtigen Amt.

Podiumsgespräch

Martin Westphal

Martin Westphal ist seit Juli 2020 für DVV International als Regionalleiter Westafrika in Bamako, Mali. Er studierte Politikwissenschaft, Soziologie und Arbeitswissenschaft in Hannover, Bremen und Louvain La Neuve. Seit Anfang der 1990er Jahre ist er in verschiedenen Funktionen in der Erwachsenen- und Weiterbildung tätig. Zunächst als Weiterbildungsdozent in der beruflichen Aus- und Weiterbildung, danach als pädagogischer Mitarbeiter an der Heimvolkshochschule Springe. Es folgte ein einjähriges Engagement als Berater in einem EU-Projekt in Bulgarien zum Aufbau von Erwachsenenbildungsstrukturen. Anschließend übernahm er die Leitung der ländlichen Heimvolkshochschule Goslar. Ab Anfang 2016 leitete er als Geschäftsführer die Volkshochschule Delmenhorst gGmbH.

Abdul Bashir Khaliqi

Abdul Bashir Khaliqi ist Gründer und ehemaliger Direktor der Afghan National Association for Adult Education (ANAFAE). Er engagiert sich seit 2002 in verschiedenen Funktionen im Bildungsbereich in Afghanistan, setzt sich für die Entwicklung des nationalen Bildungswesens ein und fördert zahlreiche Projekte der Erwachsenenbildung. Er ist Gründer und Vorstandsvorsitzender der Afghan National Education Coalition (ANEC), die mehr als 60 Organisationen vertritt und sich für die Förderung der allgemeinen Bildung einsetzt. Seit der erneuten Machtübernahme der Taliban in Afghanistan befindet er sich in Deutschland und kann als hochrangiger Aktivist der Zivilgesellschaft nicht in sein Land zurückkehren.

Annegret Kramp-Karrenbauer

Annegret Kramp-Karrenbauer ist Präsidentin des Deutschen Volkshochschul-Verbandes. Als damalige Ministerpräsidentin des Saarlandes übernahm sie das Amt im Jahr 2015 von Prof. Rita Süssmuth. 2018 wurde sie CDU-Generalsekretärin. Im gleichen Jahr wurde sie als Nachfolgerin von Bundeskanzlerin Angela Merkel als CDU-Bundesvorsitzende gewählt und bekleidete das Amt bis Januar 2021. Von 2019 bis 2021 war sie Bundesministerin der Verteidigung.

Moderation

Dr. Wulf Schmiese

Dr. Wulf Schmiese ist seit 2017 Redaktionsleiter des ZDF-"heute-journal". Zuvor war er ZDF-Hauptstadtkorrespondent nachdem er vier Jahre lang das Morgenmagazin moderiert hatte. Davor war er ein Jahrzehnt FAZ-Korrespondent in Berlin. In Hamburg absolvierte er die Henri-Nannen-Schule, arbeitete beim SPIEGEL, der ZEIT und dem Wiener STANDARD. An der FU Berlin wurde er in Geschichte promoviert.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Leipziger Messe / Jörg Singer